Erfolgreich in Malente unterwegs

Die Volleyballsparte war am vergangenen Samstag zum Mitternachtsturnier in Bad Malente-Gremsmühlen eingeladen. In diesem Jahr gab es mit 16 Teilnehmern noch nie so viele wie zuvor. Das Teilnehmerfeld war mit Mannschaften aus Feuerwehren, Sportvereinen und sogar Fußballmannschaften breit gefächert. Insgesamt gab es drei Gruppen, eine mit sechs Mannschaften, die anderen mit fünf. In der Vorrunde traf unsere Truppe auf Mannschaften aus Bad Schwartau, Gleschendorf, Bad Malente und Eutin. Dabei konnte man sich mit einigen Höhen und Tiefen ohne Niederlage in der Gruppe durchsetzen. Die K.O.-Phase wurde hingegen spannend, da man durch die Vielfalt der Mannschaften und den “neuen” Modus auf leichte, aber auch auf schwere Gegner treffen konnte, wie zum Beispiel die Fußballer, gegen die man im Jahr zuvor ausschied. Schließlich trafen unsere Volleyballer im Viertelfinale auf Scharbeutz, die sehr schwierig zu bespielen waren. Auf der einen Seite konnten sie in der Vorrunde überzeugen, auf der anderen Seite verloren sie Spiele gegen vermeintlich schwächere Gegner. Nach dem Sieg über Scharbeutz wartete im Halbfinale die zweite Mannschaft aus Bad Schwartau, gegen die sich unsere Jungs ebenfalls durchsetzen konnten und so das Finale erreichten. Im Parallelspiel des Halbfinals standen sich die erste Mannschaft aus Bad Malente sowie Vorrundengegner Gleschendorf gegenüber, die sich ein packendes Duell lieferten. Beide hatten sich bereits einen Satz gesichert, der dritte Satz musste entscheiden und den holte sich Malente. Mittlerweile war es 02:30 in der Nacht und schwierig, die Konzentration aufrecht zu erhalten. Dies zeigte sich auch im Finale, in dem Malente nicht an die Leistung aus dem Halbfinale anknüpfen konnte. Unsere Volleyballer waren gnadenlos und “fertigten” Malente in zwei Sätzen mit 25:03 und 25:09 Punkte ab. Somit holte man sich den Pokal bereits zum vierten Mal und geht nächstes Jahr als Titelverteidiger ins Rennen.